Das zweite Modul der Weiterbildungsreihe „BNE für Bildungspraktiker*innen im Land Brandenburg“ von HochVier e.V. hat erfolgreich stattgefunden

Unter dem Titel „Ein Leitbild für mich/meine Einrichtung entwickeln – praktisch & pragmatisch“ hat am 25. und 26. November 2016 das zweite Modul der Weiterbildungsreihe „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) für Bildungspraktiker*innen im Land Brandenburg“ von HochVier e.V. stattgefunden.

 

Unter Leitung und Moderation von Irmela Feige ging es für die Teilnehmer*innen darum, ein Leitbild zu entwickeln, das ihre Arbeit zu BNE in Brandenburg nach innen und außen repräsentiert.

 

Dafür informierte die Moderatorin über wichtige Grundlagen zur Erstellung eines Leitbildes und begleitete die Teilnehmer*innen praktisch mit unterschiedlichen Methoden bei der Erarbeitung ihres Leitbildes.

LAG beim 6. Runden Tisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Unter dem Motto „Auf dem Weg – Professionalisierung der BNE in Brandenburg“ fand am 21. November 2016 der 6. Runde Tisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Potsdam statt.

In sieben unterschiedlichen Arbeitsgruppen wurden Themen für die Zukunft

der Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Brandenburg diskutiert:

 

Mona Sperrer, Projektkoordinatorin BieNE - Netzwerk Bildung engagiert für Nachhaltige Entwicklung der LAG, und Daniela Marx, Gründerin von „Gans und Gloria – Nachhaltige Entwicklung und Bildung für Kitas in Berlin und Brandenburg“, leiteten die AG 6 "Professionalisieren: BNE als innovatives Konzept für die Qualitätsentwicklung und Professionalisierung in der Erwachsenenbildungsarbeit in Brandenburg". In der AG erarbeiteten die Teilnehmenden –allesamt unterschiedliche Akteur*innen der BNE-Landschaft Brandenburg -

anhand ihrer Praxiserfahrung Stolpersteine und Gelingensfaktoren für die Umsetzung von Projekten und Bildungsangeboten im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Begleitend wurde den Teilnehmenden eine Mappe mit Informationsmaterialien zu den wichtigsten Etappen einer BNE in Brandenburg und Literaturempfehlungen mitgegeben, die sie auf dem Weg zu einem weiteren Schritt in Richtung Qualifizierung und Professionalisierung ihrer Angebote unterstützen kann.

 

Hier wichtige Links:

 

UNESCO Roadmap zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Deutsche Übersetzung

 

http://www.bne-portal.de/sites/default/files/_2015_Roadmap_deutsch_0.pdf

 

Kursbuch Wirkung. Das Praxishandbuch für alle, die gutes noch besser tun wollen. (PHINEO gAG – damit Engagement wirkt/BertelsmannStiftung)

 

https://www.phineo.org/fileadmin/phineo/2_Publikationen/Kursbuch/PHINEO_KURSBUCH_WIRKUNG_high.pdf

 

UN-Basis-Informationen 52: Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.)

 

http://www.dgvn.de/fileadmin/publications/PDFs/Basis_Informationen/BI52_SDGs_web.pdf

 

Demografie-Werkstatt mit lokalen Akteur_innen

Am 31.8.16 fand in Kooperation mit der LAG Märkische Seen e.V. eine Demografie-Werkstatt mit lokalen Akteur_innen, Verwaltungsfachkräften, Regionalpartnern und Jugendlichen statt.
Die Beteiligten haben sich intergenerativ mit dem Thema Überalterung, Fachkräftemangel, Sicherung von Bildungsstandorten und anderem beschäftigt.
Unter der Anleitung fachkundiger Teamer der Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e.V. wurde das Konzept "Wir sind Brandenburg - Demographic Games 3000" ausprobiert und die Erfahrungen mit dem Spiel diskutiert.
Der Workshop fand im Rahmen des Projekts "Das wandelnde Land" statt.

Weiterbildungsreihe Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) für Bildungspraktiker*innen im Land Brandenburg

Was muss ein Leitbild enthalten, damit es nach innen und außen erfolgreich wirkt? Wie sieht ein gutes pädagogisches Konzept im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung aus? Entspricht mein Angebot den Anforderungen einer BNE? Welche neuen Methoden einer modernen BNE gibt es? Wie kann ich aktuelle Themen wie z.B. Flucht und Migration oder Inklusion aufgreifen und wo finde ich andere Menschen für einen gegenseitigen Austausch?

 

Fragen, die uns auf dem Brandenburger Weg zur BNE-Qualitätsentwicklung begegnen – Antworten, die in den drei Weiterbildungsmodulen von HochVier gefunden werden!

 

Infos zu den Inhalten und Teilnahmebedingungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt’s hier:

HochVier - Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e. V.

Schulstraße 9| 14482 Potsdam

Tel.: +49 (0) 331/5813210

Email: hochvier@gmx.de

 

Die Teilnahme von LAG Mitgliedsorganisationen wird bis zu 90 % gefördert!

 

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Modul 1

21. und 22. Oktober 2016, Projekthaus Babelsberg

Ein pädagogisches Konzept in Sinne von BNE     

 

Modul 2

25. und 26. November 2016, Haus der Jugend Potsdam

Leitbild und BNE - Leitung Irmela Feige, Moderation, Supervision, Training, Beratung                            

 

Modul 3

27. und 28. Januar 2017, Projekthaus Babelsberg

Diversität – neue Perspektiven in der BNE

 

BieNE II Bildung engagiert für Nachhaltige Entwicklung geht in die zweite Runde

Unser Vernetzungsprojekt unterstützt BNE-Akteur*innen und BNE-Interessierte auf ihrem Weg von der Idee bis hin zur Umsetzung ihres BNE-Projekts. Dazu stehen sowohl Honorar- als auch Sachmittel zur Verfügung. Im Jahr 2015 haben bereits erfolgreiche Projekte zu vielfältigen Themen stattgefunden. Lass Dich inspirieren! Projektbeispiele

 

Gerne beraten wir Euch bei der Ideenfindung und Ausarbeitung von Projektideen. Wir freuen uns über Eure Ideen im Kontext Bildung für Nachhaltige Entwicklung!

 

Kontaktiert uns!

 

Mona Sperrer

Koordinatorin - Netzwerk Bildung engagiert für Nachhaltige Entwicklung

Schulstr. 9, 14482 Potsdam

Tel.: 0331-5813227

E-Mail: bne-lag@gmx.de

 

Mehr Informationen zum Projekt gibt es hier

 

Projekt mit Auszeichnung:

 

Unser Netzwerk BieNE Bildung engagiert für nachhaltige Entwicklung wurde als herausragender Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland ausgezeichnet.

Bundesweite Abschlusstagung "Jugendliche gestalten den demografischen Wandel - neue Ansätze der Jugendbildung" vernetzt Akteur*innen zum Thema Partizipation!

Foto: Simone Ahrend
Foto: Simone Ahrend

Am 16.6.16 fand die Abschlusstagung des Projektes "Das wandelnde Land - spielend mit dem demografischen Wandel umgehen" in Potsdam statt. Es kamen interessierte Akteur_innen aus dem ganzen Bundesgebiet. Im Vordergrund der Tagung stand die Präsentation des erfolgreichen Projektes. Es wurde vorgestellt, wie das Thema Migration und Flucht mit der Durchführung des Spieles "Demographic Games 3000" verknüpft werden kann.

 

Der geladene Referent Herr Dr. Hardo Kendschek stellte am nachmittag mehrere erfolgreiche Partizipationsprojekte aus Sachsen und Thüringen vor, in denen es gelungen war, Jugendliche in Regionalplanungen und Stadtplanungen mit einzubeziehen.

 

Die Teilnehmer_innen der Tagung hatten bei Kaffee und Tee dann die Möglichkeit sich miteinander zu vernetzen, was auch rege genutzt wurde.

 

Eine ausführliche Dokumentation der Tagung finden Sie hier