Mitgliedsorganisationen der LAG


Die LAG ist der Dachverband von derzeit 38 freien Trägern der politischen Bildung im Land Brandenburg, die (Weiter)Bildungsangebote für Jugendliche und Erwachsene organisieren und durchführen. Die große Besonderheit liegt in der Vielfalt der Mitgliedsorganisationen. Von Jugendbildungsstätten bis zu Bildungseinrichtungen für ältere Menschen und Rentner*innen, von Sprachkursen bis Antirassismusschulungen, von Tagungen bis zu Einzelcoachings - Zielgruppen und Inhalte sind divers. Die LAG  vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in Politik und Öffentlichkeit, gibt fachliche Informationen weiter, bietet Fortbildungen an, vernetzt die verschieden Organisationen, regt zu Kooperationen an und unterstützt den Erfahrungsaustausch untereinander. Wir freuen uns über weitere Mitglieder und Interessierte! Wenden Sie sich an die Geschäftsstelle, wenn Sie mehr über die LAG und die Mitgliedschaft erfahren möchten.


Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg

 

Der Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V. ist ein landesweit tätiger gemeinnütziger Verein, entstanden 1994 aus einer Initiative gegen die Ausgrenzung Älterer in Zeiten des gesellschaftlichen Umbruches. Der Verein bietet vielfältige allgemeine, kulturelle, berufliche und politische Bildung vor allem

für Menschen in der zweiten Lebenshälfte an. Dabei reicht das Spektrum von Computerkursen über Yoga- und Sprachkurse, Vorträge und Themenabende, Kunst- und Kreativkurse bis zu Fortbildungen zu Themen

der politischen Bildung.


Begegnungsstätte Schloss Gollwitz

 

Das Schloss Gollwitz ist ein Ort der Begegnung für jüdische und nichtjüdische Menschen und bietet seither Raum für Bildung, Begegnungen, Übernachtungen, Tagungen und Veranstaltungen. Die Begegnungsstätte versteht sich als Jugendbildungseinrichtung, die in den vielfältigen Themenfeldern der außerschulischen Jugendbildung – speziell der Politischen Bildung und der Jugendbegegnungsarbeit – ihre Hauptaufgabenfelder sieht. In erster Linie geht es dabei um die Bearbeitung der Bereiche Rassismus, Antisemitismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Außerdem werden Fortbildungen für Erwachsene angeboten. Schloss Gollwitz bietet 60 Betten in 21 Gästezimmern für Übernachtungen.


Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V. (BBAG)

 

Die BBAG ist anerkannter Träger der Weiterbildung des Landes Brandenburg, qualitätszertifiziert nach LQW sowie zugelassener Integrationskursträger. Der Verein möchte mit seiner Arbeit einen Beitrag für eine pluralistische, multikulturelle und aufgeklärte Gesellschaft in Deutschland leisten und so den zivilgesellschaftlichen Dialog zwischen Menschen unabhängig von ihrer Sprache, Herkunft, Religion oder Weltanschauung fördern. Die BBAG fördert durch seine Arbeit die gesellschaftliche Integration von geflüchteten und zugewanderten Menschen und deren gleichberechtigte Teilhabe am ökonomischen, sozialen, politischen und kulturellen Leben.


 

Bildung – Begegnung –Zeitgeschehen Bernau ist ein Ort der unabhängigen politisch-kulturellen Weiterbildung im Zentrum von Bernau. Das Profil des Trägers umfasst Kurse für zugewanderte Mitbürger/innen, kreative Werkstätten wie den Fototreff und die Schreibwerkstätten, Arbeitsgemeinschaften oder Projekttage für Kinder und Jugendliche sowie Vorträge und Diskussionen zu politischen Themen. Als Schwerpunkt für das Jahr 2019 wurde die Unterstützung von Immigrantinnen gesetzt. Dies umfasst Beratung, Fortbildung und gemeinsame Exkursionen.


Bildungsteam Berlin-Brandenburg e.V.

 

Der Verein Bildungsteam Berlin Brandenburg e.V. konzipiert, plant und realisiert Bildungsprojekte zu Themen der politischen Bildung. Schwerpunkte bilden die Themen Diversity, Geschlechterverhältnisse, Sexualität, Migrationsgesellschaft, Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus. Außerdem bietet das Bildungsteam Workshops zu Konfliktbearbeitung und Mediation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Empowerment-Trainings für Menschen mit eigener Migrationsgeschichte an. Die Hauptzielgruppe sind bildungsbenachteiligte Jugendliche sowie Multiplikator*innen. Für Schulen, Träger der Jugendhilfe, Verwaltungen und andere Organisationen werden diversitätsorientierte Prozessbegleitungen angeboten.


Bildungswerk Brandenburg der Deutschen Gesellschaft e.V.

 

Die Deutsche Gesellschaft e.V. ist ein eingetragener Verein zur Förderung politischer, kultureller und sozialer Beziehungen in Europa. Er wurde mit dem Ziel gegründet, die Teilung Deutschlands zu überwinden, das Miteinander in Deutschland und Europa zu fördern sowie Vorurteile abzubauen. Jährlich werden über den Verein über 700 Veranstaltungen in den Bereichen Politik & Geschichte, Kultur & Gesellschaft sowie EU & Europa durchgeführt.


Bildung und Aufklärung Zossen e.V.

 

Der Verein setzt sich für die Förderung von Bildung, insbesondere durch die Organisation und Durchführung öffentlicher Bildungsveranstaltungen (Vorträge, Workshops, Foren) und wissenschaftlicher Projekte, ein. Darüber hinaus werden lokale Ausstellungen und Workshops sowie Lesungen und Vorträgen organisiert.
Themen, rund um den Umwelt- und Landschaftsschutz werden vom Verein ebenso aufgegriffen und in Form von Informationsveranstaltungen, Umweltmärkten und Aktionen im öffentlichen Raum der Bevölkerung Zossens zugänglich gemacht.


Bildungs- und Kulturhaus Villa Fohrde

 

Die Villa Fohrde ist eine Bildungs- und Tagungsstätte und anerkannte Heimbildungsstätte. Das Hauptanliegen ist seit der Gründung im Jahre 1991 die Förderung eines konstruktiven und respektvollen Umgangs der Menschen mit sich selbst, sowie mit ihrer sozialen und natürlichen Umwelt.  Das Haus bietet mit seiner wunderschönen Lage direkt an der Havel ideale Bedingungen für ganzheitliche Bildungsarbeit mit individuellen Rahmenbedingungen. Zu den Angeboten gehören Politische Bildung, Kulturelle Bildung, Gesundheitsbezogene Bildung, Ökologisch-handwerkliche Bildung, Pädagogik und Beratung. Gruppen von bis zu 30 Personen können in der Villa Fohrde übernachten.


B & Q Bildung und Qualifizierung in Europa gUG

 

B&Q Bildung und Qualifizierung in Europa macht es sich zur Aufgabe durch gesellschaftspolitische Seminare und Veranstaltungen das Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken sowie den europäischen Integrationsgedanken zu fördern. Gegenstand der Arbeit ist die Förderung von Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, Arbeitslosen und anderen benachteiligten Personengruppen.


Brandenburg 21 e.V.

 

Der Brandenburg 21 e.V. versteht sich als Ansprechpartner und Interessenvertreter für Nachhaltigkeitsinitiativen und Akteur*innen der Lokalen Agenda 21 im Land Brandenburg. Er vernetzt zivilgesellschaftliche und kommunale Nachhaltigkeitsakteure, unterstützt ihren Erfahrungsaustausch untereinander und informiert auf dem Portal nachhaltig-in-brandenburg über aktuelle Entwicklungen, Aktivitäten und Fördermöglichkeiten. Seit 2016 fungiert der Verein als Brandenburger Koordinierungsstelle der bundesweit tätigen Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategie (RENN).


Brandenburgischer Kulturbund e.V.

 

Der Brandenburgische Landesverband des Kulturbundes (Brandenburgischer Kulturbund e.V.) vereinigt eine Vielzahl von kommunal arbeitenden Fachgruppen, Interessengemeinschaften, Vereinen, Arbeitsgruppen, Ortsgruppen und Zirkeln des Kulturbundes unter einem Dach. Der inhaltliche Fokus liegt auf der gemeinschaftlichen Arbeit in den weiten, offenen und wechselhaften Feldern von Kunst und Kultur, Bildung und Natur. Der Brandenburgische Kulturbund e.V. konzentriert sich dabei vor allem auf die Alltagskultur und die Kulturelle Bildung.


Bumerang e.V.

 

Der Bumerang e.V. versteht sich als ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Arbeitsförderung, Umwelt-, Jugend- und Sozialarbeit. Der Verein ist tätig in der Begleitung und (Wieder-) Eingliederung von sozial und gesundheitlich Benachteiligten, insbesondere Jugendlichen, Obdachlosen, Senioren, Asylsuchenden und psychisch beeinträchtigten Menschen sowie dem Natur- und Umweltschutz. Außerderm ist er Träger des Bürgerzentrums "Hüfnerhaus" in Beeskow.


DGB Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin

 

Die DGB-Jugendbildungsstätte ist das Haus der Gewerkschaftsjugend Berlin-Brandenburg. Sie ist Jugendbildungs- und Begegnungsstätte, Tagungsort, Gästehaus, Stätte politischen Denkens und Schaffens und internationaler Begegnungen – direkt am Schwarzen See, mitten im Ruppiner Land. Zu den Bildungsthemen gehören Mitbestimmung in Schule, Betrieb und Gesellschaft ebenso wie Themen zur Berufsorientierung. Auch Veranstaltungen zur Geschichte, zu Medien und Ökologie und Kunst- und Kulturprojekte sind im Programm.

Die Jugendbildungsstätte besitzt 84 Plätze für Übernachtungen.


Europäische Sportakademie des Landes Brandenburg

 

Die ESAB ist der Bildungsdienstleister des Sports im Land Brandenburg. Sie unterstützt mit ihren Angeboten und Leistungen eine erfolgreiche Entwicklung der Bereiche Sport, Bewegung, Gesundheit und Soziales. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Trainer*innen, Übungsleiter*innen und Führungskräften im Sport. Durch die ESAB Fachhochschule für Sport- und Management werden verschiedene duale Studiengänge angeboten.


Frauenbildungsstätte Franzenhof

 

Die Frauenbildungsstätte Franzenhof führt in freier Trägerschaft als gemeinnütziger Verein seit 1992 eine Vielfalt an Seminaren durch. Sie ist eine anerkannte Heimbildungsstätte des Landes Brandenburg und eine Begegnungsstätte für Frauen, ein Ort des Lernens für Selbstverantwortung. Der Franzenhof führt Seminare und Workshops zur Förderung von beruflichen Kompetenzen und zur Entdeckung und Erweiterung von Möglichkeiten für mehr Lebensqualität für Frauen durch. Es sind auf dem Hof 26 Plätze für Übernachtungen verfügbar.


FreiLand Potsdam

 

Das freiLand ist ein 12.000 Quadratmeter großes Kulturzentrum in Potsdam. Es lebt und pulsiert durch die Vielzahl von Gruppen und Initiativen, Vereinen und einzelnen Leuten, die zusammen das Projekt ausmachen und gestalten. Das Miteinander ist durch Offenheit und Vielfalt, Gleichberechtigung und kritisches Denken geprägt. Das Zentrum strebtNachhaltigkeit, Selbstverwirklichung, Emanzipation, Freiheit und Solidarität an und ermöglicht einen Raum für Basisdemokratie und D.I.Y. Projekte.


GbK - Verein für grün-bürgerbewegte Kommunalpolitik Brandenburg e.V.

 

Der Verein organsiert Seminare und Tagungen zur Kommunalpolitik, Kommunalrecht und Nachhaltigkeit und steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe, ist jedoch personell und organisatorisch unabhängig. Die GBK veranstaltet jährlich den Kommunaltag zu Beginn eines Jahres. Dabei werden Fachthemen behandelt und Raum für politischen Erfahrungsaustausch gegeben. Sie übernimmt Recherchen und vermittelt kompetente Fachleute zu kommunalpolitischen Themen, unterstützt bei Gutachten und Fahrten zu Bildungsveranstaltungen und veranstaltet Seminare zusammen mit Fraktionen zu besonderen Themengebieten.


Grüne Liga Brandenburg e.V.

 

Grüne Liga Brandenburg e.V. ist der Landesverband und das Netzwerk ökologischer Bewegungen in Brandenburg.

Sein Ziel ist die gestalterische Beteiligung an der Ökologisierung der Gesellschaft, um die Lebensbedingungen von Mensch und Natur zu verbessern, natürliche Ressourcen zu schonen und Kreisläufe wieder herzustellen. Dabei stehen neben dem klassischen Natur- und Umweltschutz umweltpolitische und soziale Konzepte gleichberechtigt nebeneinander.


Heinrich Böll Stiftung Brandenburg

 

Die Werte der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg sind Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie, die unveräußerlichen Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Besondere Anliegen der Stiftung sind die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Politik und Gesellschaft, der Respekt gegenüber Minderheiten, die Wertschätzung ihrer  Kulturen und die demokratischen Rechte von Migrantinnen und Migranten. Die Stiftung organisiert Seminare, Workshops und Projekte in der ausßerschulischen Jugendbildung, in der politischen Bildung, der Demokratiebildung und der Nachhaltigkeit und Ökologie. 


Here&Now e.V.

 

Here&Now versteht sich als Bildungsakademie, die Impulse setzen, Denkanstöße geben und Raum für Handlung und Aktion bieten möchte. Dabei sollen klassische Denkmuster, die uns durch Bildung, Erziehung und durch die Gesellschaft, in der wir aufgewachsen sind, in Frage gestellt und Impulse für ein neues Denken und Handeln gegeben werden. Dabei fokussiert Here&Now in erster Linie die zwischenmenschlichen Beziehungen, da gelingende Interaktionen zwischen Menschen nach Ansicht des Vereins die Basis für Kooperation und Frieden darstellen. Here&Now arbeitet multiperspektivisch bzw. transdisziplinär, um jedes Projekt auf eine breite Basis stellen und umfassend bearbeiten zu können.


HochDrei - Bilden und Begegnen in Brandenburg e.V.

 

HochDrei e.V. fördert mit seinen internationalen Jugendbegegnungen, Seminaren der politischen Bildung sowie Fachprogrammen für Mulitplikator*innen demokratisches und geschlechtergerechtes Handeln und interkulturelle Kompetenz. Die zum Verein gehörende Jugendbildunsstätte Hochlland ist nicht nur das Zentrum der eigenen Aktivitäten, sondern steht auch Gastgruppen für ihre Bildungsarbeit oder Tagungen sowie Schulen für Klassenreisen zur Verfügung. Das Haus bietet mit seinen Selbstversorgungsküchen beste Voraussetzungen für Austausch und positive, selbstbestimmte Gruppenprozesse.


HochVier – Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e.V.

 

Der Verein HochVier e.V. bietet außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung an. Im Bereich der Politischen Bildung organisiert HochVier Seminare und Veranstaltungen unter anderem zu den Themen Regionalentwicklung in Brandenburg, Entwicklungszusammenarbeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Demokratiebildung. HochVier führt ebenfalls nationale und internationale Fortbildungen durch, so unter anderem zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE), zur (kreativen) Bildungsarbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen und zur Bildungsarbeit im ländlichen Raum.


IKW Sozialprojekte gGmbH

 

Das Institut für Kommunikation und Wirtschaftsbildung (IKW) führt im Havelland

Fortbildungen, Umschulungen, berufsvorbereitende Maßnahmen und Erstausbildungen sowie Profiling, berufliche Integrationsmaßnahmen, Jugendförderprojekte, AGE-Maßnahmen und individuelle Firmenschulungen durch. Bei IKW Sozialprojekte liegt der Fokus vor allem auf der Förderung der Jugendhilfe, Erziehung und Kultur in der Gesellschaft und in der Unterstützung von Flüchtlingen und hilfsbedürftigen Menschen.


IntegrationsConcept e.V.

 

Der Verein organisiert vorrangig Alphabetisierung für geflüchtete Frauen mit Babys und Kleinkindern. Diese Lerngruppe unterliegt einem besonderen Bedarf, sie benötigt begleitete Kinderbetreung, welche auch mit angeboten wird. Die vom BAMF zertifizierte Lehrerin für DAF/DAZ Marion Welsch setzt sich im Verein für die zielgruppenorientierte und behutsame Lehre der deutschen Sprache ein. 


Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein

 

Ziel der pädagogischen Arbeit der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein ist es, Kinder und Jugendliche zu befähigen, ihre eigene Situation im gesellschaftspolitischen Kontext zu analysieren und mit ihren eigenen Interessen ins Verhältnis zu setzen. Es werden vorwiegend Seminare mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen rund um die Themen Konfliktbewältigung und Kommunikation, Internationale Bildung und Begegnung und Lebens- und Berufsorientierung, Bewerbungstraining angeboten. Die Jugendbildungsstätte besitzt Seminar- und Plenarräume und 120 Plätze für Übernachtungen.


Jugendbildungszentrum Blossin

 

Die Lernwelt Blossin ist ein Ort außerschulischer Jugendbildung, internationaler Begegnungen und kindlicher Bildung, sowie Bildungsstätte der Brandenburgischen Sportjugend. Jugendliche erfahren ihre Handlungsspielräume, um ihre persönlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Anforderungen besser bewältigen zu können. Es finden sich Angebote aus den Bereichen der sozialen Bildung, sportlichen Bildung, gesundheitlichen Bildung, interkulturellen Bildung, politischen Bildung oder Aus- und Weiterbildung. Das Jugendbildungszentrum verfügt über elf Seminarräume und über 200 Plätze für Übernachtungen.


KooperationsAnstiftung e.V.

 

Die Aktivitäten des in Lauchhammer gegründeten Vereins richten sich auf die Förderung regionaler Zusammenarbeit, Kommunikation und Entwicklung aus. Sozialräumlicher Schwerpunkt ist die westliche Niederlausitz mit den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster. Der Verein initiiert und begleitet lokale und regionale Kooperationen und Netzwerke zwischen Personen und Institutionen aus vielen gesellschaftlichen Bereichen, so fördert er die nachhaltige Entwicklung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Arbeits- und Lebensbedingungen in der Region.


LernSINN erlebBAR e.V.

 

Der Verein setzt sich zum Ziel Nachhaltigkeit in ihren verschiedensten Formen in die Bildung zu integrieren, dies auf wirtschaftlichen, politischen, kulturellen, sozialen und ökologischen Wegen. Zu den Wirkungsgruppen zählen alle Bildungsinstitutionen, vom Kindergarten bis zum Ausbildungsbetrieb. LernSINN bietet berufliche Orientierung mit "Gemeinwohl in der Karriere" für Menschen nach der Schule und offene Beratungstage zur Gemeinwohl-Ökonomie und Gemeinwohl in der Karriere und in der Bildung in Berlin und Potsdam an.


Projekthaus Potsdam / Inwole e.V.

 

Das Projekthaus ist ein selbstorganisiertes Zentrum, das alle Voraussetzungen für zivilgesellschaftliche Projektarbeit bietet. An einem Ort sollen die Lebensbereiche Arbeit, Bildung, soziales und politisches Engagement, Kultur und Wohnen miteinander verbunden werden. Die Hauptprojektbereiche sind im Moment außerschulische Bildungsarbeit, kreatives und handwerkliches Schaffen, solidarische Ökonomie, ökologische Bildung, internationale antirassistische Projekte, Integrationsprojekte. Das Projekthaus verfügt über 20 Übernachtungsmöglichkeiten.


RAA Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

 

Die "Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie" sind ein Arbeitsbereich des Vereins Demokratie und Integration Brandenburg e.V. Die RAA Brandenburg entwickeln Beratungs- und Bildungsangebote für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die in den Arbeitsfeldern Zuwanderung, Schule, Jugendarbeit und Gemeinwesen tätig sind. Sie arbeiten professionell ressortübergreifend und interdisziplinär. Die Schwerpunkte liegen auf Strategien gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Fremdendfeindlichkeit, dem Abbau von Diskriminierung, der Stärkung von Zivilcourage und der Förderung der Integration von Zuwanderern.


Refugees Emancipation e.V.

 

Refugees Emancipation ist ein von Asylbewerber*innen initiiertes Projekt, welches die Lebensqualität von Geflüchteten in Deutschland verbessern möchte. Der Verein bietet vor allem Bildungsangebote für Geflüchtete und Asylbewerber*innen an. Diese sind beispielsweise Computer-, Radio- und Audiotechnikkurse, Online Deutschkurse und soziale Betreuung sowie juristische Beratung. Refugees Emancipation setzt sich außerdem aktiv für die Rechte von Geflüchteten ein, organisiert Infoveranstaltungen und Kampagnen, sodass die Bedürfnisse und Wünsche der Betreffenden gehört und gesehen werden.


Rosa Luxemburg Stiftung Brandenburg

 

Die Rosa Luxemburg Stiftung führt Bildungsveranstaltungen zur Begleitung und theoretischen Fundierung linker Politik und Programmatik durch. Sie organisiert Veranstaltungen zur Auseinandersetzung mit Neonazismus und Strukturen/Ideologien der Ungleichwertigkeit und zur Entwicklung von Gegenstrategien. Darüber hinaus werden Veranstaltungen zu Themen der deutschen und europäischen Zeitgeschichte sowie Diskussionen zu Kunst und Kultur und ihrer politischen Dimension am Beispiel brandenburgischer Kulturprojekte angeboten.


Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e. V.

 

Schloss Trebnitz ist eine internationale und interkulturelle Bildungsstätte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit deutsch-polnischem Schwerpunkt. Die eigenen Angebote reichen von geschichtlich-politischen Seminaren über Jugendbeteiligungsprojekte bis zu Fortbildungen und Tagungen. Darüber hinaus engagiert sich der Verein in der ländlichen Daseinsvorsorge und betreibt einen Dorfladen mit Café. Schloss und Nebengebäude bieten 85 Plätze für Übernachtungen.


STATTwerke e.V.

 

Der gemeinnützige Verein STATTwerke e.V. besteht seit 1981 und fördert selbstorganisierte, sozial und ökologisch orientierte Projekte. Er führt Projektberatung und Projektbegleitung durch und ist Träger arbeitsmarkt- und jugendpolitischer Maßnahmen in Berlin und Brandenburg. Besonderes Anliegen ist dem Verein die soziale und berufliche Integration von Kindern und Jugendlichen, insbesondere benachteiligten jungen Menschen, Frauen, Migranten und Migrantinnen.


Uckermärkischer Bildungsverbung gGmbH (UBV)

 

Als Lerndienstleister führt der UBV Maßnahmen und Projekte zur Jugend- und Altenhilfeaktiv , vielfältige Projekte und Maßnahmen der Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie Hilfen für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge, Vertriebene, Aussiedler, Kriegsopfer, Behinderte, Opfer von Straftaten durch. Um eine zeitgemäße, zukunftsorientierte und qualitativ hochwertige Bildungsarbeit zu leisten fördert der UBV in sienen Projekten die
Toleranz, die Kultur- und Völkerverständigung sowie Gleichberechtigung von Frauen und Männern.


VVN-BdA Brandenburg e.V.

 

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (kurz VVN-BdA) ist die älteste und größte politisch-antifaschistische Organisation in Deutschland. Die VVN-BdA ist eine unabhängige und strömungsübergreifende Organisation, die Bildungsangebote zur Geschichte des Naziregimes organisiert, sie setzt sich für würdige Gedenk-, Erinnerungs- und Lernorte sowie die Beratung und Betreuung von Opfern durch den Nationalsozialismus ein und engagiert sich gegen Neofaschismus und Geschichtsrevision


Walter-Hoffmann-Axthelm-Stiftung Perleberg, wha

 

Die Walter-Hoffmann-Axthelm-Stiftung für Perleberger Stadtgeschichte wurde 2008 als Plattform für Eigenaktivitäten von Perleberger bzw. Prignitzer Bürger*innen gegründet und fördert Kultur, Kunst und Wissenschaft. Sie sieht ihr Ziel in der Aktivierung kultureller Selbsttätigkeit und historischen Bewusstseins in Stadt und Region. Die Stiftung kooperiert mit lokalen Institutionen und Initiativen, initiert stadtgeschichtliche bzw. geschichtspädagogische Initiativen und Projekte wie Jugendgeschichtsprojekte, Wahrnehmungs-und Fotoworkshops, Ausstellungen, themembezogene Seminare.


Zeitpfeil  - Studienwerk Berlin/Brandenburg im Politischen Arbeitskreis Schulen e.V.

 

Zeitpfeil ist ein Netzwerk für politische und (inter)kulturelle Bildung und steht für kritisches Nachdenken und Handeln mit Bezug zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Das Zeitpfeil-Studienwerk ist als Träger überparteilicher und unabhängiger politischer Bildung besonders in Ostdeutschland und in der Region Berlin-Brandenburg aktiv und bietet Trainings und Projektberatung zu Partzipation, zivilgesellschaftlichen und politischen handeln an und organisiert europaweite Studienreisen und Jugendaustausche.