„Regionale Tafelrunde“ im Rahmen der „Qualitätsoffensive Schulverpflegung“ Prignitz-Ruppin


Am Donnerstag, 12. September 2019, 15 bis 19 Uhr in der Aula der Carl-Diercke-Schule

Pritzwalker Straße 19, 16866 Kyrit


15:00 Uhr Begrüßung

15:10 Uhr Input
Gutes Schulessen – (k)eine Frage des Preises
Marc Schreiber (Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e.V.)

Kommunal organisierte Schul- und Gemeinschaftsverpflegung – Das Göttinger Modell
Anja Köchermann (Fachdienstleiterin der Küchenbetriebe der Stadt Göttingen)

15:45 Uhr  Wir kommen ins Gespräch!
Was verbindet mich mit den Akteur*innen vor Ort – Eine etwas andere Kennenlernrunde

16:05 Uhr Plakatstraße „Vom Acker bis zum Teller“ – Eine gemeinsame interaktive Auseinandersetzung
mit den Herausforderungen der gesamten Wertschöpfungskette

16:50 Uhr Pause

17:00 Uhr Arbeitsgruppen
„Mensa for Future“ – Was kann sich in meiner Einrichtung ändern und was kann ich dafür
tun – Ein Kreativworkshop für Schüler*innen, Lehrer*innen, Erzieher*innen und Eltern
Input/Moderation: Sarah Reinicke und Luisa Wittkopf (Carl-Diercke-Schule Kyritz)

Perspektiven einer nachhaltigen Landwirtschaft – Zusammenhänge zwischen
Landwirtschaft und Erhöhung des Bio- und regionalen Anteils in der Schul- und
Gemeinschaftsverpflegung
Input/Moderation: Frank Wesemann (Ökohof Waldgarten), Dr. Stephan Lehmann (STATTwerke e.V.)

Finanzielle Aspekte kommunal organisierter Schul- und Gemeinschaftsverpflegung
Input: Anja Köchermann
Moderation: Dr. Kristin Peters (Papaver)

Kita- und Schulverpflegung in Brandenburg – rechtlicher Rahmen und aktuelle
Umsetzungspraxis. Welche Chancen und Grenzen bieten sich für "regional" und "Bio"?
Input: Dr. Maren Daenzer-Wiedmer (Vernetzungsstelle Schulverpflegung Brandenburg)
Moderation: Marc Schreiber, Anja Büchner (Ernährungsrat Prignitz-Ruppin)

18:15 Uhr Auswertung und „Wie weiter?“

19:00 Uhr Ende


„Regionale Tafelrunde“ im Rahmen der „Qualitätsoffensive Schulverpflegung“ Südwestliches Brandenburg


Am 23. Oktober 2019, 15-19 Uhr im freiLand Potsdam, Café hausZwei

Friedrich-Engels-Str. 22, 14473 Potsdam

15.00 Uhr: Begrüßung


15.10 Uhr: Gutes Schulessen – (k)eine Frage des Preises. Marc Schreiber (Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e.V.)
 
Bio-regionale Schulverpflegung – was ist derzeit möglich? Peter Schmidt (Mitglied der FÖL im Bereich Ernährungsbildung)

15.40 Uhr: Wir kommen ins Gespräch!
Was verbindet mich mit den Akteur*innen vor Ort – Eine etwas andere Kennlernrunde

16.00 Uhr: Plakatstraße „Vom Acker bis zum Teller“ – Eine gemeinsame interaktive Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der gesamten Wertschöpfungskette

16.25 Uhr: Pause

16.35 Uhr: Arbeitsgruppen


1. Produzieren für die Schulverpflegung? Situation von  Erzeuger*innen in Brandenburg
 Moderation: Rahel Volz
 
2. Küche und Catering: Wie kann Schulverpflegung lecker, gesund und frisch zubereitet werden?
Moderation: Peter Schmidt


3. Einfach nur warme Kalorien? Welche Rolle spielen Schulträger im Prozess für eine bessere Schulverpflegung?
Moderation: Marc Schreiber
 
4. Satt und glücklich? Wünsche von Schüler*innen an die Schulverpflegung

Moderation: Miriam Schauer

17.35 Uhr: Pause

17.50 Uhr: Podiumsdiskussion „regional, saisonal, ökologisch – quo vadis Schulessen?
Gäste: Daniel Diehl (Projektleiter „Wo kommt dein Essen her?“ Berlin), Franziska Ernst
(Wukantina, Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche im Barnim e.V.), Tina Lange (DIE
LINKE, Kreisverband Potsdam), Maren Daenzer-Widmer (Vernetzungsstelle Kita- und
Schulverpflegung Brandenburg), Johann Meierhöfer (Amtsleiter Landwirtschaftsamt TeltowFläming

18.50 Uhr: Abschluss und Ausblick
Anschließend Ausklang und gemeinsamer Austausch bei bio-regionalem Snack-Buffet


„Regionale Tafelrunde“ im Rahmen der „Qualitätsoffensive Schulverpflegung“                        Nordwestliches Brandenburg


Am 30. Oktober 2019, um 15-19 Uhr in der Grundschule Finow, Schulstraße 1, 16227 Eberswalde
Moderation: Dr. Ulrike Häußer

15.00 Uhr: Begrüßung
15.10 Uhr: Gutes Schulessen – (k)eine Frage des Preises
Input Marc Schreiber (Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e.V.)
 
Verarbeitendes Lebensmittelgewerbe in Brandenburg
Prof. Dr. Anna Häring (Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde)

15.50 Uhr: Wir kommen ins Gespräch!
Was verbindet mich mit den Akteur*innen vor Ort – Eine etwas andere Kennlernrunde

16.10 Uhr: Plakatstraße „Vom Acker bis zum Teller“ – Eine gemeinsame interaktive
Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der gesamten Wertschöpfungskette

16.45 Uhr: Pause

17.00 Uhr: Arbeitsgruppen
1. Ernährungsbildung in Brandenburg – Ableitungen für die Region
 
Input: Fabian Brauns (KJR MOL), Barbara Winter (Kind&Kegel)
Moderation: Christin Rothe (GemüseAckerdemie)
 
2. Neue Herausforderungen in der Schulverpflegung. Wie können wir auf neue gesellschaftliche, kulturelle und gesundheitliche Trends reagieren?
Moderation: Lisa-Marie Lentge


3. Kita- und Schulverpflegung in Brandenburg - rechtlicher Rahmen und aktuelle Umsetzungspraxis. Welche Chancen und Grenzen bieten sich für "regional" und "Bio"?
Input: Maren Daenzer-Wiedmer (Vernetzungsstelle Schulverpflegung Brandenburg)
Moderation: Marc Schreiber

18:30 Uhr: Auswertung der Arbeitsgruppen

18.50 Uhr: Abschluss und Ausblick
Anschließend Ausklang und gemeinsamer Austausch bei bio-regionalem Snack-Buffet