Overcoming Anti-Muslim Racism

In Valencia / Spanien vom 2.-6. Mai 2017

Der Workshop sollte antimuslimisch-rassistischen Tendenzen längerfristig entgegenwirken, indem konstruktive pädagogische Mechanismen zur Bekämpfung von antimuslimischem Rassismus vermittelt wurden.

 

Ziele des Trainingsprogramms waren:

  • Vermittlung ganz konkreter Methoden zur Schärfung des Bewusstseins für Muslime, ihre Kultur und den Islam als Religion
  • Erarbeitung von Strategien zur Anerkennung des Beitrags von Muslimen zur europäischen Gesellschaft
  • Vermittlung von Informationen zu zeitgenössischen und historischen Erscheinungsformen der Islamfeindlichkeit und des Rassismus gegen Muslime in Spanien und Europa
  • Entwicklung von persönlichen Fähigkeiten und institutionellen Strategien zur Bewältigung der Vorurteile und Diskriminierung gegen Muslime
  • Strategien zur Schaffung inklusiver Umgebungen
  • Vorstellung von Best practice Beispielen im Erwachsenenbildungskontext in Valencia und Spanien und Austausch mit Spanischen Kolleg*Innen der Erwachsenenbildung

 

Der Workshop gab den Teilnerhmer*Innen Strategien und Werkzeuge an die Hand, um angesichts der zunehmenden kritischen Entwicklungen islamfeindlichen und antimuslimisch-rassistischen Tendenzen entgegenwirken zu können.

 

Hetzerische Debatten sowie generalisierende und einseitige Nachrichten über den Islam und seine Anhänger*Innen können islamfeindliche und antimuslimisch-rassistische Einstellungen in der Gesellschaft schüren. Für einen angemessenen Umgang mit diesem Problem bedurfte es entsprechender Problemlösungsansätze in der außerschulischen Bildungsarbeit. Ziel war es, souverän auf solche Tendenzen reagieren und Aufklärungsarbeit leisten zu können.