Tagung freier Träger politischer Bildung am 16. Februar 2017 zum Thema "Soziale Ungleichheit – was bedeutet sie für die Demokratie und die politische Bildung?"

Foto: Simone Ahrend, sah-photo.de
Foto: Simone Ahrend, sah-photo.de

Am 16. Februar 2017 luden die LAG und die Landeszentrale für politische Bildung in Brandenburg zu einer Tagung freier Träger politischer Bildung in den Räumen der Landeszentrale in der Heinrich-Mann-Allee in Potsdam ein. Die Tagung beschäftigte sich mit dem Thema „Soziale Ungleichheit - was bedeutet sie für die Demokratie und die politische Bildung?“

 

Nach einem wissenschaftlichen Impulsreferat haben Vertreter*innen der LAG-Mitgliedsorganisationen mit den 33 Teilnehmenden der Tagung diskutiert, welchen Herausforderungen Träger politischer Bildung bei der Förderung von politischer Teilhabe gegenüberstehen.

 

Nach diesem öffentlichen Teil der Veranstaltung bot die Landeszentrale den teilnehmenden freien Trägern ein Beratungsgespräch zu Förderprojekten und Vorhaben für das Jahr 2017 an.

 

Link zur Veranstaltung auf der Website der Landeszentrale

Link zum Protokoll der Veranstaltung

 

Den demografischen Wandel kommunal gestalten - ein Workshopangebot zum Thema politische Beteiligung

 

Junge und ältere Menschen in Brandenburg, aber auch in anderen Regionen Deutschlands sind vom demografischen Wandel betroffen.

 

Der Workshop ermöglicht einen informativen und zugleich spielerischen Zugang zum Thema. Die Teilnehmer*innen werden selbst zu Akteur*innen kommunaler Zukunftsplanung.

 

Das Ziel des interaktiven Brettspiels "Demographic Games 3000" ist es, möglichst viele Gemeinden und Städte in der eigenen Planungsregion mit der lebensnotwendigen Infrastruktur zu versorgen. Gemeinsam erfahren die Teilnehmer*innen die Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch Schwierigkeiten des demografischen Wandels.

 

In den Workshops können in einer Zukunftswerkstatt Ideen und Projekte zum Umgang mit dem demografischen Wandel in der eigenen Umgebung entwickelt werden.

 

Die Workshops sind geeignet, um Beteiligung an Stadt- oder Dorfplanungsprozessen zu fördern.

 

Beteiligt sein können:

  • Bürger*innen jeden Alters
  • Politiker*innen
  • lokale Akteurer*innen
  • Verwaltungsfachkräfte
  • Regionalpartner
  • Jugendgruppen und Schulklassen

 

Wir moderieren auch Veranstaltungen jeder Art zum Thema "demografischer Wandel" und unterstützen Sie bei der Leitbildentwicklung auf kommunaler Ebene.

 

Kontakt:

E-Mail: bne-lag@gmx.de

Telefon: 0331-5813238

 

Wir gratulieren den Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildungsreihe „BNE für Bildungspraktiker*innen im Land Brandenburg“ von HochVier e.V.

 

Am 27.-28. Januar 2017 fand das dritte und letzte Modul der Weiterbildungsreihe

 

„Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) für Bildungspraktiker*innen im Land Brandenburg“ von HochVier e.V. statt.

 

Die BNE-Akteur*innen erarbeiteten in diesem Modul ihr eigenes Profil und stellen sich und ihre Bildungsangebote im BNE-Portal www.bne-brandenburg.de vor. Dies ermöglicht eine langfristige Vernetzung der Akteur*innen und bietet darüber hinaus künftigen Auftraggebern einen Überblick über BNE-Angebote in Brandenburg.

 

Die Weiterbildungsreihe BNE ist gefördert duch: